Ausbildung und Weiterbildung in Afrika - eine Aufgabe der Politik und Wirtschaft

Die Botschafter der SADC-Länder trafen sich zum Meinungsaustausch auf dem RIELA-Energiehof in Püsselbüren. Sie folgten der Einladung von Karl-Heinz Knoop und seiner Idee, den Menschen in Afrika den Weg zu einer Ausbildung in landwirtschaftlich-technischen Berufen zu ermutigen. Am Beispiel KILACHA in Tansania wird dieser zukunftsweisende Prozess sichtbar.
Da die Themen Aus- und Weiterbildung nicht nur unternehmerisch, sondern auch politisch zu betrachten sind, war Karl-Heinz Knoop hoch erfreut die Bundesbildungs- und Forschungsministerin Anja Karlizcek, für diese Veranstaltung gewinnen zu können. Gemeinsam mit Dr. Reinhold Hemker stand sie den Anwesenden für dringliche Fragen zur Verfügung.
In einer regen Diskussion zwischen den Botschaftern, Veranstaltern, Unternehmen und der Ministerin, konnten aber leider nur Themen wie z. B. der Einrichtung von Musterfarmen nur angerissen werden. Die Ministerin verabschiedete sich aber mit dem Vorhaben, die angesprochenen Themen erarbeiten zu lassen, Möglichkeiten der Unterstützung zu finden, und weitere Gesprächsrunden vorzuschlagen.


Ministerin Karlizcek bei Riela Ministerin Karlizcek bei Riela
 
Ministerin Karlizcek bei Riela Ministerin Karlizcek bei Riela